Sonntag, 24. März 2013

Homeoffice






Da ich immer mehr von zu Hause aus arbeite und der Esstisch doch langsam genervt von mir ist, war es an der Zeit einen eigenen Arbeitsplatz zu finden. Da unsere derzeitige Wohnung kein eigenes Arbeitszimmer hergibt, musste jetzt erstmal im Schlafzimmer Platz gemacht werden. Und es ist viel besser geworden als gedacht :) Ich habe aus dem Keller unseren alten Küchentisch geholt, ihn mit dem grauen alten Eames-Chair und meiner Nachtischlampe gepaart und im Handumdrehen war der Arbeitsplatz perfekt. Los geht´s!


Kommentare:

  1. Wie schön! Da würde ich auch gerne arbeiten. Viel lieber als in diesem Chaos hier.
    Was ist das für ein tolles Alphabet? Selbstgezeichnet?

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Das Alphabet ist nur "selbstgetippt" :) Die Schriftart heißt "Lines" und diese habe ich bei dafont.com gefunden.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. weisst du wie ich dich beneide um DIESEN arbeitsplatz? :)
    gut, dass du den tisch aus dem keller geholt hast und der eames in den DEN farben ist der knaller!!
    ___
    tine

    AntwortenLöschen
  3. ooo große bewunderung - so schön ist es geworden!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für den netten Kommentar in meinem Blog. ich freu mich, dass ich gleich deinem link gefolgt bin und bei deinem wunderschönen Blog gelandet bin!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Gerade dein Blog entdeckt und ganz begeistert. Dein Arbeitsplatz ist sehr schön geworden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ja, wirklich ein perfektes Plätzchen! Toller Tisch und der Stuhl ist sowieso super!!!

    AntwortenLöschen